tumblr_mwbmnwohvo1rh1wv4o1_500

Ach, SOJA.

Immer mal wieder auf Heavy Rotation.

Am liebsten und öftesten „Everything Changes“. Im Auto, zu Hause, unterwegs.. Nicht nur weil der Tune so rund läuft, sondern auch weil einer der dicksten Homies aus Brasilien kommt, und dir zu Falcão ein bisschen mehr erzählen kann.

SOJA – Everything Changes (Official Video) ft. Falcão of O Rappa

Direktlink

Dann aber auch was für Afrika. Und den Vibe den mir die Leute da gegeben haben:

SOJA – True Love

Direktlink

Und natürlich für die Homies. Männlein wie Weiblein. Wo de sein kannst wie du bist. Die immer am Start sind. Und die auch so schnell nicht weg gehen.

SOJA – Rest of My Life

Direktlink

Für die Welt. Weil sie strange ist, manchmal. Und natürlich auf Frauen Mädchen uminterpretiert. Weil sie gerade mal wieder die größte Rolle gespielt haben. Dreht sich ja eh alles drum. Checkt man auch nicht.

SOJA – I Don’t Wanna Wait

Direktlink

Und du denkst „DER könnte ihr vielleicht sogar gefallen“. Tut dann kurz weh.

SOJA – Thunderstorms

Direktlink

Is‘ aber auch OK. Gehört zum Game. Geht vorbei. Bisse am Leben Alter.

SOJA – Gone Today (Acoustic)

Direktlink

Leichter wird’s nie. Aber mit jedem Mal kannse den Shit besser handlen.

Auch nen Favourite SOJA-Tune? Pack ihn mir doch in die Kommentare. Links zu YouTube & Co. werden automatisch umgewandelt. Wenn nicht, kümmer ich mich drum.

Lange nichts passiert hier. Sorry. Leute fragen (und darüber freue ich mich ja dann doch) warum das so ist. Ein bisschen hatte ich ja hier schon angedeutet. Seitdem hab ich mit dem Homie Pädde noch eine zweite Firma gegründet. Wir bauen Esstische, Couchtische, Bänke, Regale und so nen Kram. Wenn ihr das mal auschecken wollt könnt ihr uns gerne bei Facebook oder Instagram besuchen; da gibt’s ein paar Bilder. Irgendwann ist bestimmt auch die dazugehörige Internetseite fertig, dann sieht das alles noch ein bisschen schicker aus. Wer in der Gegend ist, darf uns natürlich auch gerne in der Werkstatt besuchen. Wir haben Kaffee und Bier auf Lager, und freuen uns über jeden der rum kommt ;)

WUTZ - Esstisch (Landhaus)

Ich mach das super gerne und hab Bock da all meine Zeit und Energie rein zu stecken. Das bedeutet aber auch dass ich Montags bis Samstags damit beschäftigt bin, und mein Arbeitstag (auch wenn er gerne mal erst um 12 anfängt) eher selten um 18:00 Uhr zu Ende ist. Holz will bearbeitet, Rechnungen geschrieben, Internetseiten gepflegt, und Social Media Accounts befüllt werden. Da bleibt dann eigentlich nur der Sonntag für den Blogshizzl übrig. Den nutze ich dann lieber für ne Runde Playstation vs. Hausarbeit. Und deswegen kam hier so lange nix.

Glücklicherweise sitze ich neuerdings Sonntags wieder seltener traurig zu Hause. Denn ich hab eingesehen dass einen die Versuche ein bindungsgestörtes Mädchen in eine Beziehung zu zwängen primär selbst kaputt machen. Und da gibt’s (egal wie lange man sich an der Hoffnung festhält) eben doch keinen anderen Weg als die Reißleine zu ziehen, und das gute Herz für sich zu behalten.

Jedenfalls: mir fehlt die Musik. Das hören, entdecken, abfeiern und weitergeben. Das hat mir immer viel gegeben. Egal wie schön oder scheisse die Tage waren – mit Mucke waren sie immer besser. Deswegen: Plan: Die Stunde Zeit nehmen und wieder mehr posten. Egal welche Fotzen das jetzt langweilig, zu reggaemäßig, zu asozial oder was auch immer finden. Fühl den Vibe oder fühl ihn nicht. Keine Perlen mehr vor Säue die sie nicht verdienen.

Neues Theme ist installiert und wartet darauf gepimpt zu werden. Neue Mucke gibt’s immer, und alte auch mehr als genug. Das hier war ja nie ein „Musik-News-Blog“, und soll es auch nicht werden. Das machen andere besser. Aber Bock zum Teilen ist wieder da – kann weitergehen. Unregelmäßig aber straight from the heart as always!

Der hier läuft gerade hart auf Rotation, und macht Schnulzfans wie Player gleichermaßen glücklich:

Direktlink

I ain’t sayin‘ you should leave,
but I got shit to do, I got places to be,
I got people to see.

Genießen Sie Ihren Sonntag und bleiben Sie mir gewogen.

Ein Auszug von dem, was sich im April zu lesen lohnte.

dessert im glas: brownie |blaubeer-rosmarin-kompott |vanille-mascarpone-creme: so, gleich zum start knalle ich direkt mal unverhohlen heraus, um was es heute geht: dreisteste kalorien! und die präsentieren sich auch noch total prominent und hübsch in kleinen gläschen (…) – by trickytine – http://trickytine.com/dessert-im-glas-brownie-blaubeer-rosmarin-kompott-vanille-mascarpone-creme/

Buttersäure gegen Barlärm: Das Belgische Viertel in Köln ist unter Nachtschwärmern beliebt. Viele Anwohner stört jedoch der Lärm – und mancher greift zu rabiaten Mitteln. Kann die Stadt die Situation noch retten? Wenig Zeit? Am Textende gibt’s eine Zusammenfassung. – by Spiegel – Tags: koeln, belgisches viertel, frieda, bar – http://spiegel.de/panorama/gesellschaft/a-1090331.html

Wäre die Vagina doch ein Auto: Der neue Gesetzentwurf zum Sexualstrafrecht ist so dürftig, dass er peinlich ist. Auch 2016 ist das Auto eines Menschen in Deutschland besser geschützt als seine sexuelle Selbstbestimmung. – by Margarete Stokowski – Tags: sexualstrafrecht – http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/sexualstrafrecht-waere-die-vagina-doch-ein-auto-kolumne-a-1089732.html

Alternative Musik und kultureller Freiraum – das Katzensprung Festival mit Chris Schwarzwalder: Eingefleischte Festival-Pilger wissen es: Die Reise wird meist lang. Wer nicht aus dem Osten Deutschlands kommt, muss im Sommer weite Strecken fahren, um Musik, Kunst und Kultur in freier Natur und gemütlicher Festival-Atmosphäre geniessen zu können. – Tags: festival – http://trndmusik.de/2016/04/alternative-musik-und-kultureller-freiraum-das-katzensprung-festival-mit-chris-schwarzwalder/

Our favorite third-party email app for OS X: Alternativen zu Apples „Mail“. – by Mike Schmitz – http://thesweetsetup.com/apps/favorite-email-client-os-x/

Rooq droppt kostenloses Instrumental-Album: : Rooq (der unter anderem schon für Kool Savas, Young Buck, D12, Kollegah, Farid Bang, Summer Cem, Fard, Lakmann, Witten Untouchable, Antifuchs, Olexesh, Raf Camora und viele mehr Beats gebaut hat) veröffentlicht Ende des Jahres ein Produzentenalbum über distri. – http://hiphop.de/magazin/musik/rooq-droppt-kostenloses-instrumental-album-declaration-unrapped-290433#.Vv4cr5OLRE4

I’ll Just Find a Way to Open My Heart and Keep Going Forward: A Conversation with Charles Bradley: Daptone Records’ Charles Bradley may be one of the most visceral performers touring today. At age 67, he wears his heart on his sleeve, and his life story is written in the wrinkles of his face—but he’s no old man. – by Jessica Lipsky – http://noisey.vice.com/blog/charles-bradley-changes-interview-2016?utm_source=noiseyfbus

Trettmann: »Ich bin noch nie stehengeblieben.«: Deine neue EP »Kitschkrieg« hat ein trappiges Soundbild, das sich sehr am aktuellen Zeitgeschehen im US-Rap orientiert. Ja, ich bin noch nie stehengeblieben. – http://juice.de/trettmann/2/

„Ich bin auf jeden Fall kein leidender Typ“—Prezident im Interview: „Sag nicht, aus dem wird was, denn ich bin bereits der beste Rapper, von dem du noch nie gehört hast“ rappte Prezident bereits vor einer halben Dekade. – by Lisa Ludwig – http://noisey.vice.com/de/blog/ich-bin-auf-jeden-fall-kein-leidender-typprezident-im-interview?utm_source=noiseyfbde&utm_medium=link

Markerschütternd und bittersüß: Man kann zunächst nur erahnen, welche harten Aufgaben das Leben Charles Bradley gestellt hat bis er endlich Erfolg hatte mit dem, was er liebt: Soulmusik. – http://www1.wdr.de/radio/funkhauseuropa/musik/cd-der-woche/cd-der-woche-changes-100.html

DAS RICHTIGE WASSER FÜR DEINEN KAFFEE: Der typische Filterkaffee besteht zu 99% aus Wasser. – https://www.carabica.de/wasser-fuer-kaffee/

Plattencover mit versteckter Nachricht: Mark war großer Musikfan, der als College-Student Hunderte Schallplatten sammelte, schreibt Sabine. Sie habe ihren Sohn schon damals gefragt, was sie mit all den Tonträgern machen soll, würde ihm irgendwann etwas zustoßen. „Hör’ sie dir einfach an, Mom“, hatte Mark gesagt. – http://www.jetzt.de/netzteil/plattencover-mit-versteckter-nachricht

Die Folgen des Vinyl-Hypes: Hans Nieswandt, DJ und künstl. Geschäftsführer am Institut für Populäre Musik, Jan Köpke, Koordinator des „Record Store Day“ in Deutschland und Label-Chef von Popup Records, und Thomas P. – by Ronny – http://www.kraftfuttermischwerk.de/blogg/die-folgen-des-vinyl-hypes/

Schöne, retina-optimierte Favicons erstellen › Pixelbar GmbH Eupen : Webdesign : Digitale Medien : Webentwicklung: Die Tage der hässlichen, verpixelten Favicons sind schon lange vorbei. In Zeiten von Retina-Bildschirmen, HiDPI Modi und Monster-Auflösungen sind knackscharfe, schöne Grafiken ein Muss. – by Adrian Lambertz – http://pixelbar.be/blog/schoene-retina-optimierte-favicons-erstellen/

Laborversuch: Drogenräusche mögen im Kopf der Nutzer die irrwitzigsten Bilder produzieren – die Wirkstoffe selbst aber erscheinen gewöhnlich in biederer Gestalt, gepresst in die neutrale Form von Pille und Pulver. – http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/41311/Laborversuch

Apparently the ocean is deep – Tags: gif – http://9gag.com/gag/a57vroO?ref=mobile

“Die Unentschiedenheit der Sprache ist ein großer Schatz” // Retrogott Interview: Ende März lud Fear le Funk zu einem HipHop-Abend der Extraklasse: Dead Prez, Motion Man sowie Retrogott & Hulk Hodn waren die hochkarätigen Headliner (hier geht’s zum Konzertbericht). – by Simon Huber – http://themessage.at/retrogott-interview/

Bike buddies – Tags: gif – http://9gag.com/gag/aBYjD2P?ref=mobile

Fugees’ The Score gets 20th anniversary vinyl reissue with bonus 7″: Ready or not. Fugees’ classic 1996 album The Score is to get a special split-colour black & gold 20th anniversary vinyl release via record sub-service Vinyl Me, Please. – http://www.thevinylfactory.com/vinyl-factory-news/fugees-the-score-20th-anniversary-vinyl-reissue/

Beziehungsunfähig? Schöne Ausrede.: Die Liebe fürs Leben gibt’s doch gar nicht mehr, denken viele junge Menschen. Falsch, sagt Anna Stock. Wir müssen nur bereit sein, für unsere Beziehungen zu arbeiten. – by Anna Karolina Stock – http://ze.tt/beziehungsunfaehig-von-wegen/?utm_content=magazin_redpost_link_sf&utm_campaign=ref&utm_source=facebook&utm_medium=sm&utm_term=facebook_zonaudev_int

Hodini conjures up a magical combination of hip-hop & house for Damiano von Erckert’s ava.: A window into another side of a producer’s musical personality is ardently welcomed; the kind of musings that treat us to their diverse tastes and influences. – by Rosie Cain – http://www.stampthewax.com/2016/04/26/hodini-puf/

Kleinkrieg um die kleine Kneipe: 26.04.2016 Köln. Im Belgischen Viertel in Köln schwelt eine Auseinandersetzung zwischen Anwohnern und Barbesitzern. Jüngster Höhepunkt: Unbekannte haben das „Frieda“ im Internet zum Verkauf angeboten – Tags: koeln, frieda, bar – http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/koeln-und-rheinland/Kleinkrieg-um-die-kleine-Kneipe-article3241322.html

Der „Aliens“-Soundtrack als mit Flüssigkeit gefülltes Vinyl: Die Soundtrack-Spezis von Mondo haben heute anlässlich des „Aliens-Day“ eine Platte rausgehauen, die mit „Xenomoph Blood“ gefüllt ist. Soundtrack specialists Mondo are to release a new version of James Horner’s Aliens soundtrack as part of “Alien Day” on 26th April. – by Ronny – http://www.kraftfuttermischwerk.de/blogg/der-aliens-soundtrack-als-mit-fluessigkeit-gefuelltem-vinyl/

portrait of Erroll Garner, New York, N.Y., between 1946 and 1948 (public domain)

Aus der Serie „Tracks bei denen einem direkt das Herz aufgeht“: Erroll Garners „I’m In The Mood For Love“. Egal ob jetzt im Original oder mit ‘nem ordentlichen Beat drunter, das Ding macht jedes Mal die Welt ein Stückchen besser.

Erroll Garner – I’m In The Mood For Love

Direktlink

Wenn mich meine Erinnerung nicht im Stich lässt habe ich es zuerst bei Arm & Hässlich gehört. Als Intro in diesem Animationsvideo zu „Unperfektion“. (Und auch mit „wouh!“ reagiert.)

Arm & Hässlich feat. Soihe – Unperfektion

Direktlink

Kürzlich lief mir das Gerät dann nochmal über den Weg. Als Sample in Luke Christophers „Roses“.

Passt zwar auch als ganzer Song, wär mir aber ohne den leicht cheesigen Sänger noch lieber. Falls jemand das Instrumental findet: bitte bitte postet‘s mir in die Kommentare!

Genau so natürlich, wenn ihr noch mehr Tracks mit dem Sample kennt, oder eigene Lieblingssamples habt.

Luke Christopher – Roses

Soundcloud