Kochtipp: Spicy Thai Basil Chicken (Pad Krapow Gai)

Seit dem Inside-Out Grilled Cheese Sandwich, das der Ronny mal in seinem Blog verlinkt hatte, bin ich ja großer Fan des Food Wishes YouTube-Kanals. Das wenigste von dem, was Chef John da regelmäßig vorkocht, probiere ich auch nachzumachen.

Anders bei diesem Ding hier. Das stolperte heute Abend in meinen YouTube-Feed, und machte mich so horny, dass ich sofort los bin um die Zutaten einzukaufen.

Aufgrund der neuen Datenschutz-Grundverordnung (kurz: DSGVO) dürfen wir Content externer Anbieter nicht mehr ohne deine Zustimmung hier einbinden, da dabei u.U. persönliche Daten von dir an YouTube übertragen werden. Welche das genau sind, erfährst du in unserer Datenschutzerklärung. Durch einen Klick auf den unteren Button erklärst du dich damit einverstanden.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTE2MCIgaGVpZ2h0PSI2NTMiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvU29GU21OYUtUVlU/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYXV0b3BsYXk7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==

Direktlink

Sowohl von den Zutaten als auch von der Zubereitung her recht easy. Was da nachher in eurem Mund landet lässt sich aber mit Worten nur schwer beschreiben. Das gebratene Hühnerfleisch (hier Schenkel statt Brust zu nehmen ist den Mehraufwand wirklich wert!), die salzige Sojasauce, die Schärfe von den Chilis, der Flavour der Fischsaucen, der frische Basilikum, und die leichte Süße die noch mitschwingt, gehen mir echt gut rein! Könnte mein neues Lieblingsessen werden 😉

Probiert’s einfach mal aus. Der Mitbewohner-Homie und ich haben uns beide die Finger geleckt, und sind während der kompletten Mahlzeit aus dem Schwärmen nicht mehr rausgekommen.

Bietet sich bestimmt auch als erstes Kochdate mit der Angebeteten an – vorausgesetzt sie mag es scharf, und ist nicht streng vegetarisch unterwegs.

Die Zutaten und Mengenangaben findet ihr im dazugehörigen Blogeintrag bei Food Wishes.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Cookie-Einstellungen

Das alohaWEBLOG setzt keine Cookies von Drittanbietern ein. Wir würden uns aber freuen, wenn du uns ein Cookie für unser Statistiktool und die Kommentarfunktion gestattest. Was das genau bedeutet, erfährst du in der Hilfe.

Bitte wähle eine der drei Optionen aus, Homie

Danke! Ham wa!

Hilfe

Hilfe

Datenschutz ain't no joke. Und weil wir deine Privatsphäre respektieren, haben wir hart daran gearbeitet alle externen (Tracking-)Cookies und Inhalte aus diesem Blog zu verbannen. Du hast nun zwei Möglichkeiten was Cookies betrifft:

  • First-Party-Cookies zulassen:
    Wenn du im alohaWEBLOG einen Beitrag kommentierst, werden die Felder (Name, eMail-Adresse, URL) beim Absenden des Kommentars in einem Cookie auf *deinem* Rechner gespeichert. Wenn du das nächste mal einen Kommentar schreibst, brauchst du diese Felder dann nicht noch einmal auszufüllen. Außerdem setzen wir ein Cookie für unser Statistiktool, um rauszufinden welche Inhalte bei unseren Besuchern besonders beliebt sind. Die Daten verbleiben dabei auf unserem Server, und deine IP-Adresse wird natürlich anonymisiert. Logs werden nach 180 Tagen automatisch gelöscht.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt.

Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück