Schwierig, für solch ein Video eine Headline – und die richtigen Worte zu finden.

Sexistische Kackscheisse ist ja leider an viel zu vielen Stellen immer noch Gang und Gäbe. Egal ob jetzt im TV, in der Werbung, im Job, beim Ausgehen im Club, oder sonstwo. Man kann sich als Typ kaum ausmalen, wie sehr andere Typen sich teilweise daneben benehmen. Und mit welch einem Müll sich Frauen tag täglich rumschlagen müssen.

„Dank“ der niedrigeren Hemmschwelle nimmt das im Internet noch krassere Züge an, und gipfelt in Sätzen, bei denen man sich für sein Geschlecht nur noch schämen kann.

Wer sich dann als Frau „auch noch“ in einer „Männerdomäne“ behaupten will, kriegt die volle Breitseite geistigen Dünnschisses vor den Latz geknallt.

Um das den ganzen Deppen auf dieser Welt vor Augen zu führen, lesen in diesem Video Sportfans Sportkommentatorinnen Tweets über ebendiese vor. Und kippen dabei zu Recht ziemlich schnell von anfänglicher nervöser Giggelei zu peinlich berührter Scham.

Schadet nix, das Video weiterzuleiten. Das runde Ding auf dem Hals ist nicht nur zum Mütze draufsetzen da. Öfter mal einschalten, die Birne. Und wenn schon nur Müll darin rumschwimmt, gerne öfter die Fresse halten.

Direktlink

Passend dazu: Visa Vie (den meisten wohl bekannt durch ihr Interviewformat bei 16Bars.TV) hat letztens ein gutes Interview zum Thema Sexismus im Deutschrap gegeben. Lohnt sich!

„Ich möchte keine ‚geile Sau‘ sein“: Visa Vie über Sexismus im Deutschrap

Antilopen Gang - Verliebt

Die Antilopen Gang ist mit einem neuen Video am Start. Zusammen mit Fettes Brot, DIE BULLEN, den Goldenen Zitronen und einigen mehr feiern sie eine rauschende Party. Inklusive wildem Rumgeknutsche, jeder Menge Polizei, und einem Hauch homosexueller Zuneigung.

Ich wüsste nicht, wie man ein Musikvideo noch besser machen könnte.

Direktlink

Das aktuelle Album „Aversion“ kann auf Vinyl (HHV / Vinyl Digital / Amazon), als CD (Amazon / JPC), oder als Download (Amazon / iTunes) erstanden werden.

Und wer es noch nicht kennt, dem sei das Interview mit Nico von Backspin noch an’s Herz gelegt:

Direktlink

Rillencheck - Melodiesinfonie

Melodiesinfonie findet D’Angelo geil. Und wir finden Melodiesinfonie geil.

Rillencheck wie gehabt: fünf Lieblingsplatten und ein bisschen Talk. Schön, dass die Jungs das Format am Leben halten. Immer weiter so!

Direktlink / by: 0711Entertainment

Eine weitere Folge Rillencheck. Diesmal mit Melodiesinfonie aus der Schweiz.

Tempelhof

Während meines kurzen Berlintrips Ende Oktober war es mir vergönnt den digitalen Flaneur kennenzulernen, und mit ihm bei einem Mischbier auf dem Tempelhofer Feld einen übelst romantischen Sonnenuntergang zu genießen.

Auf ebendiesem Feld, und womöglich unter ähnlichen Umständen, traf er sich kürzlich mit Jahmica zum Interview. Die meisten von euch werden schon den einen oder anderen Track des Leipziger Rappers gehört haben, und nach diesem gut einstündigen Interview ihre durch seinen musikalischen Output geprägten Sympathien bestätigt bekommen. Also bitte, lasst euch das nicht entgehen. Schöne Grüße und danke an dieser Stelle nach Neukölln. Dasmachmornochmal.

Der Flaneur fragt nach #002 – im Verhör heute: Jahmica (Leipzig) by Der Digitale Flaneur on Mixcloud

Anbei auch der alternative Link zu Hearthis, wo man sich das ganze auch runterladen und später offline hören kann:

Direktlink

Jahmica – Spasskammer

Direktlink

Jahmica – Jazzismus Gegen Rechts (prod. von Flo Filz)

Direktlink

Witten Untouchable über Diskriminierung (Interview)

Nachdem Raputation letztens Megaloh dazu im Interview hatte, scheint hiphop.de dazu eine ganze Reihe zu machen. Die meisten anderen Rapper interessier’n mich nicht, aber wenn Laki und Kareem im Interview sind, bin ich dabei.

Direktlink

Rillencheck: Retrogott

Nachdem beim Rillencheck in der Vergangenheit schon so großartige Leute wie Dexter, Memyselfandi, Twit One, und zuletzt auch Torch am Mikrofon und an den Turntables zu Gast waren, war es irgendwie nur eine Frage der Zeit, bis auch der Retrogott sich mal die Ehre geben würde.

Auch er hat fünf seiner Lieblingsplatten mitgebracht und dazu passend mit Dexter und Henster ein Mixtape abgeliefert, das seinesgleichen sucht. Ganz ausgezeichneter Stoff für einen verregneten Dienstag Nachmittag.

Direktlink

Rillenmix #6 mit Retrogott&Henster&Dexter

Direktlink

Extra-fettes Merci an dieser Stelle für die neue interne Köln-Hymne von Lord Cobra (Platte dazu hier) und den International Motherfucker von Seun Kuti. Wie immer auch Props an die Jungs die den Rillencheck produzieren. Man merkt dass da Leute mit Liebe dabei sind. Achte den Abspann zur Sendung. One.

Lord Cobra – Colón Colón

Direktlink

Seun Kuti – „IMF“

Direktlink