„Wer müßig geht und flüssig spricht, für den ist geregelte Arbeit nicht“, hat Herbert Grönemeyer bei der Echo-Verleihung gesagt. Dafür (und für den Rest seiner Ansprache) hab ich ihn gefeiert – auch wenn ich seine Musik absolut zum k**** finde. Und gerade fiel mir dieser Satz wieder ein, und ich wollte eigentlich googeln wen er da zitiert hat – ich hab’s nicht rausgefunden.

Dafür bin ich aber auf das Buch „Lob des Müßiggangs“ von Bertrand Russell gestoßen. Und den Auszug, den ich davon gefunden habe, hab ich noch mehr gefeiert als Grönemeyers Zitat:

Weiterlesen