Tito Wun & Damiano von Erckert Boiler Room London DJ-Set (Audio + Video)

Am 13.02. waren Damiano von Erckert, Arnaldo, Casino Times, und Tito Wun AKA Twit One der König im Boiler Room London zu Gast. Seitdem warte ich auf einen Mitschnitt – und hatte die Hoffnung fast aufgegeben. Gestern gingen die Audio- und Video-Mitschnitte dann endlich online, und sind jetzt auf YouTube und Soundcloud verfügbar. Stream this to your favourite Mucke-Abspielgerät, and have a good time!

Tito Wun Boiler Room London DJ Set

Direktlink

Direktlink

Damiano Von Erckert Boiler Room London DJ Set

Direktlink

Direktlink

Arnaldo Set bei YouTube / Soundcloud

Casino Times Set bei YouTube / Soundcloud

Vielen Dank an Darius & Ronny für’s Bescheid sagen. Bigup!

Too Many Zooz – Straßenmusik am Union Square

Es gibt Leute, die machen Musik „für ihre Fans“. Es gibt Leute, die machen Musik für die Charts. Und es gibt Leute, die lieben Musik, und spielen sie einfach gerne. Wenn’s sein muss, auch in der U-Bahn-Station. Schön, wenn man das merkt, und die Leute auch noch so talentiert sind, wie diese Jungs. ?uestlove approved.

Um es mit den Worten von Bill Hicks zu sagen: „Play from your fucking heart!

Direktlink / via Blog.Rebellen (die haben die ganze Story)

Quantic – Time Is The Enemy / The Jazzual Suspects – This Beat / Acid Jazz Mix

Ihr kennt das: irgendwie bei YouTube landen, sich unter Einfluss durch die „Related Videos“ klicken, und über Wege, die man nachher gar nicht mehr rekonstruieren kann, bei einer Nummer hängen bleiben, von der man nicht mehr loskommt. Gerade in Kombination mit dem Video hat „Time Is The Enemy“ von Quantic echt was hypnotosierendes.

Außerdem ist der Track mittlerweile gewaschen und gebügelt in der Schublade „Gibt Zufälle, die gibt’s gar nicht“ des privaten, musikalischen Kleiderschranks einsortiert. Und meistens schlummern ja genau da die Lieblingsstücke. Tracks, die halt nicht nur Tracks sind, sondern die schönsten Filme des persönlichen Kopfkinos.

Direktlink

Das Album dazu heisst „The 5th Exotic“, und kam 2001. Gibt’s überall wo’s Mucke gibt.

Und wer die „Related-Route“, die ich von da aus nahm, auch gehen möchte, kann sich im Anschluss noch die Jazzual Suspects geben. Findet sich auch in den gängigen Downloadstores. Die Compilation dazu nennt sich „Mushroom Jazz Sixnix„.

The Jazzual Suspects – This Beat (Original Mix)

Direktlink

Zum krönenden Abschluss, und als drittes aller guten Dinge, noch das passende Mixtape.

Yusuke Mizushima – Acid Jazz Mix

Direktlink

Von hier aus lassen sie sich am besten treiben, und aciden sich auf eigene Faust weiter.

De La Soul – Dilla Plugged In (Produced By J Dilla)

Bisschen De La Soul auf J Dilla Beat gefällig? Bitteschön:

Direktlink

It’s been 25 Years since our „Three Feet High“ release. We have a lot great memories and an incredible journey. Amazingly enough, our fans stuck around, supported and still want more. Ok, but before you get that, here’s a little De La over Dilla Beats.

Enjoy and look out for the new mixtape „Smell The DA.I.S.Y.“ all beats by J Dilla. Peace… and in advance, You’re Welcome.

Legalize The Daisy Age!

Pos Dave & Mase

Upcoming Projects:
„Smell The DA.I.S.Y.“ produced by J Dilla (Mixtape),
„Premiem Soul On The Rocks“ produced by DJ Premier & Pete Rock (Mixtape)
„You’re Welcome“ (Album)

Radio Juicy – Radio Juicy Vol. 86 (Estimable by Youtaro)

Radio Juicy. Gefällt mir immer besser. Frag‘ mich nicht, warum ich jetzt erst die 86 höre, wo es doch schon Folge 91 gibt. Hab da wohl noch was aufzuholen. Musste abonnieren, wenn du das noch nicht getan hast. Persönliches Highlight der #86: „The Writer“ von Maspyke („When I’m in love with a woman I give her all of me“), und das „Never No More“ Instrumental von Souls Of Mischief. Jibt’s bei Discogs. Is auch noch’n Remix Instrumental drauf. Fetzt genauso.

Direktlink

http://soundcloud.com/radiojuicy/radio-juicy-vol-86-estimable

Direktlink

» Tracklist nach dem Klick