Geschrieben am von & gespeichert unter Musik, Videos / Kommentieren

Die neue 7″ von Medline hat ein Video spendiert bekommen. Stringer Bell hat’s gemacht, die Fantastix haben ihr B-Boy-Ding durchgezogen.

Sie alle lieben ihn, den sunshine, wie ihn auch schon Twit One, und vor ihm viele andere geliebt haben. Immer anders, immer neu, und trotzdem immer true zu dem Original.

Kann man übrigens bei Facebook liken, den Medline. Und bei Bandcamp kann man noch mehr von ihm hören. Und kaufen. Finden wir gut!

"Medline - Everybody Loves The Sunshine" kaufen:

Amazon HHV iTunes Finetunes Musicload

Geschrieben am von & gespeichert unter Heavy Rotation, Musik / Kommentieren

Dieser Tage linkte Draiwa von Root Block Sound via Facebook auf meinen Beitrag über Root Blocks “Cyan Cool Down” Mixtape. Wir hatten ein bisschen chitchat und ich stolperte über ihren neuen Mix, der dem alten eigentlich in nichts nachsteht. Schöne selection, gutes Mixing, gutes Cover, runde Sache. Gehört auf jedes Abspielgerät das gute Vibes verbreiten soll.

Besondere Props natürlich für die Busy Signal Section, den Chill Spot Riddim, und den Feel Good Riddim. Allesamt persönliche Highlights AKA Tüpfelchen auf dem i. Das komplette Tracklisting findet ihr bei Soundcloud. Dort findet ihr dann auch die anderen Mixtapes von Root Block Sound. Zum Beispiel den One By One Dancehall Mix – für Freunde der härteren Gangart. Außerdem sind die Jungs bei Facebook und Twitter vertreten. Da kann man dann linken und Props geben. Die freu’n sich!

Geschrieben am von & gespeichert unter Geek-Stuff, SiteNews / 2 Kommentare

Heute hat das Gefummel endlich ein Ende: nachdem das Backup ja schon seit geraumer Zeit eingespielt ist und das Blog so gesehen wieder rennt, ist jetzt auch der Domainumzug endlich durch. Je nach Provider bzw. DNS-Server kann’s noch ein paar Stunden dauern bis die Domain auch bei dem letzten wieder funktioniert. Spätestens in 24 Stunden sollte es dann aber endgültig durch sein, und wie gewohnt weiter gehen. Inklusive den automatischen Updates auf Twitter & Facebook und dem RSS-Feed.

Unter Umständen wurdet ihr auch heute mit Kommentar-Benachrichtigungs-Mails und FB / Twitter Statusupdates zugemüllt. Sorry dafür. Aber alles was normalerweise automatisch durchgeht konnte ja nicht durchgehen, und wurde damit nachgeholt. In diesem Sinne: on we go.

Geschrieben am von & gespeichert unter Interviews, Musik / Kommentieren

Eine ausgedehnte viertel Stunde Interview mit Max und Falk.

Was das neue Album angeht, schließe ich mich Falk einfach mal an und sag “sollte man ruhig mal reinhören”. Mir persönlich gefällt der rote Faden. Die erwachsenen Geschichten, der Aloe Blacc Sound, der positive Vibe. Als Album keine Scheibe die ich von vorne bis hinten durchhören kann, aber eine handvoll Highlights und eine von vielen Facetten die Rap zu bieten hat.

Mein persönlicher Favourite hat sich auf der Deluxe Edition als Bonus Track versteckt, und lässt mich die Platte noch ein bisschen lieber haben als ich es ohne den Track täte. Vielleicht die Belohnung des Universums dafür mal reingehört zu haben. Auf jeden Fall aber die Nummer die ich behalten werde. Witzig, wie komplett unterschiedliche Leben manchmal dieselben Geschichten schreiben. Schön, dass solche Geschichten ausgerechnet mit Reggae untermalt werden.

http://www.youtube.com/watch?v=hYKdfcmWm6g

Geschrieben am von & gespeichert unter Musik, Videos / Kommentieren

Aus dem Hause Warriors Musick erblickte vor ein paar Tagen das Video zu Konshens’ “Shot A Fire” das Licht der Welt. Schöne Lyrics (“Dem say, di youth dem dark, dem say di youth dem viscous, reach 13 dem say dem look suspiscious”), extremst gutes und hochwertiges Video, und als Teppich den Duplicity Riddim vom Februar diesen Jahres, der mir immer noch extrem gut rein geht. Kann man so lassen!

http://www.youtube.com/watch?v=a5IwVpJmypg

"Duplicity Riddim" kaufen:

Amazon HHV iTunes Finetunes Musicload

Geschrieben am von & gespeichert unter albumtips, Musik, Videos / 8 Kommentare

Pacewon & Mr. Green haben heute ihr neues Musikvideo in’s Netz gestellt – pünktlich zum Release ihres neuen Albums “The Only Number That Matters Is Won”. Diesmal sind Snoop Dogg und BURNTmd dabei, und heizen den Cops ein bisschen ein:

Nach “Liquor & Drugs”, “My Song”, “Ever Since”, und “My God” wäre das schon die fünfte Single die noch vor Albumrelease auf YouTube steht. Zeigt mir einen anderen Künstler der seine Singles schon raushaut bevor das Album überhaupt im Laden steht – ich glaube da müsst ihr hart diggen.

Unnötig zu erwähnen dass die zwei für mich eins der wenigen Hip-Hop Duos sind, die die Fahne der Realness auch heute noch  hochhalten. Wer mein Blog nicht erst seit gestern liest, weiss längst dass ich für wenige Leute soviel Respekt und Support hab, wie für Pacewon und Mr. Green. Gesucht, gefunden. Konstant guter Output. Wer die Scheibe nicht kauft, hat Hip-Hop nicht verstanden.

The Only Number That Matters Is Won

Tracklist

  1. Ever Since
  2. Liquor & Drugs
  3. Big Screen
  4. Something to Say (feat. Masta Ace)
  5. Real Life
  6. We Do This
  7. Be Mine (feat. Lee Scratch Perry & Elephant Pelican)
  8. My God
  9. Fresh Air
  10. Champagne
  11. My Song (feat. Rival)
  12. Insecure
  13. Slow (feat. Lawrence Arnell)
  14. Lock Me Up (feat. Snoop Dogg & Burnt Md)

"Pacewon and Mr. Green - The Only Number That Matters Is Won" kaufen:

Amazon HHV iTunes Finetunes Musicload