damian marley

NAS & Damian Marley – Patience

NAS & Damian Marley
NAS & Damian Marley

Noch mehr geile Scheisse von NAS & Damian Marley. Diesmal auf einem Sample von Amadou & Mariam (die auch sehr derbe Musik machen – auschecken!). Das Ding wird nicht auf dem neuen „Distant Relatives“ Album erscheinen, deswegen gibt’s das hier als Download. Hypetrak schreibt:

Here goes an unreleased track from Nas and Damian Marley that won’t appear on their forthcoming Distant Relatives-project. Entitled “Patience” you find both artist reflecting on social issues over a clever sample of “Sabali” by Amadou & Mariam from their last album Welcome to Mali. Distant Relatives is due May 18th.

Nas & Damian Marley – Patience by Hypetrak / via MC Winkel

RadioLoveLove, Trishes Sweat Mix, NAS & Damian Marley, Jay-Z & Ritchcraft, uvm.

Hallo Freunde, und willkommen beim Link-Dump!

Ich hab mich mal wieder entschieden den in den letzten Tagen angefallenen Kram in einem Rutsch abzuhandeln, weil’s einfach schneller geht. Ich hoffe die Masse an Flashgedingse überfordert eure Daddelkästen nicht, und ihr findet was das ihr mitnehmen könnt. Viel Spaß!

RadioLoveLove – Episode 28 (aus dem Plattenladen)

Der Hodn und der Uno haben sich bei Groove Attack in Köln eingenistet, und spielen Platten aus dem Sortiment. Elegant gelöst.

Episode 28byRadioLoveLove / Tracklisting

Trishes – Sweat Mix (Funk / Soul / Afrobeat / Disco)

Trishes hat einen Mix zum Schwitzen geklöppelt – zur musikalischen Untermalung beim Eisen fressen, Joggen im Park, oder einfach Chillen beim Grillen:

NAS & Damian Marley – As We Enter

Den Track hatten wir hier schon, solltet ihr kennen. Jetzt ist aber das offizielle Video draußen – damit steht der Rotation auf VIVA / MTV nichts mehr im Wege (auch wenn’s keiner mehr guckt):

http://www.youtube.com/watch?v=0syVuUNq-_g] via Reggaeville

Jay-Z & Ritchcraft – The Big Band Blueprint

Ritchcraft aus Halifax hat Acapellas aus Jiggas erstem Blueprint-Album mit Jazz-Samples verschiedenster Big Bands aus den 30er-Jahren ge-mashup’ed. Und das kommt sehr entspannt rüber. Hip-Hop und Jazz – eine Kombination die einfach funktioniert, und nicht zu Unrecht wieder derbe im Kommen is‘:

Ritchcraft - The Big Band Blueprint
Ritchcraft - The Big Band Blueprint

<a href="http://ritchcraft.bandcamp.com/album/the-big-band-blueprint-2" onclick="__gaTracker('send', 'event', 'outbound-article', 'http://ritchcraft.bandcamp.com/album/the-big-band-blueprint-2', 'Intro (Feat. Sylvia Usher) by Ritchcraft');">Intro (Feat. Sylvia Usher) by Ritchcraft</a>

Download bei Bandcamp / via MC Winkel, itsrap, Testspiel

Eek-A-Mouse Konzertmitschnitt

bunch.tv hat wieder nen frischen Konzertmitschnitt für die Reggae-Heads und Ganjafans: knappe 30 Minuten Eek-A-Mouse aus Dortmund. Das dazugehörige Interview gibt’s demnächst.

Juice Jam Backstage bei MRD

Mixery Raw Deluxe hat drei Backstage-Videos vom Juice Jam 2009. Sehr unterhaltsam, hat aber wenig mit Musik zu tun. Backstage halt.

Jack Johnson – You And Your Heart

Jack Johnson ist mit neuer Single und dazugehörigem Video am Start. Zu hören gibt’s diesmal („wait for it!“) poppige Gitarren! Zu sehen gibt’s („wait for it!“) Jack Johnson auf dem Surfbrett. Bewährte Kombination, die aber irgendwie langweilig wird:

http://www.youtube.com/watch?v=BWVnZAJaq4Q]

Scheinbar hab‘ ich meine Jack Johnson Phase hinter mir, mich flasht das alles nicht mehr. Trotzdem sei erwähnt dass am 28.05.10 sein fünftes Studio-Album „To The Sea“ erscheint – kann man ja mal reinhören. Das einzige Deutschlandkonzert startet am 16.06. im Berliner Tempodrom.

BRENK X FID MELLA – CHOP SHOP (Snippet)

Die vierte Ausgabe des Hi-Hat Clubs gehört Brenk & Fid Mella, wird „Chop Shop“ heissen, und ab dem 14. Mai in allen gängigen (Download-)Stores erhältlich sein. Der Pre-Sale über mpmsite.com ist gestern gestartet. Anbei ein Video-Snippet – mehr Hörproben gibt’s bei Bandcamp.

BRENK X FID MELLA – CHOP SHOP (Snippet) from MPMTV on Vimeo.

Hubert Daviz – Proceduri De Rutina

Ebenfalls bei Melting Pot Music erscheint am 28.05.10 Hubert Daviz‘ Mini-Album „Proceduri De Rutina“, das ausschließlich auf Vinyl (und erwartungsgemäß als Download) erscheinen wird. Anbei die Pressemitteilung:

We welcome producer HUBERT DAVIZ (UpMyAlley) for a special project. „Proceduri De Rutina“ is a mini-album soley made of Romanian jazz records. The project started as a just-for-fun-beattape, after Hubert got hooked on the vintage jazz of his home country in late 2009. Call it magic, but the sample sources and Hubert’s very own trademark sound fitted so well that
the new music cried for a release. „Proceduri De Rutina“ is a deep but chilled trip into Hubert Daviz’s beat cosmos, inspired by some of the most obscure Eastern-European jazz you have never heard of. Enjoy!

Limited vinyl pressing. 500 copies. No CD. Artwork and photos by Robert Winter.

Hubert Daviz was born in 1981 near Timisoara, Romania. At the age of 5 he moved to Germany where he caught the hip-hop bug as a teenager. Today he lives in Cologne where he started making beats in 2004. Hubert is part of the UpMyAlley family since 2007 and appeared on both Beatnicks volumes. He has also produced tracks for Cologne’s premier rap outfit Huss & Hodn (Entourage) and London-based songstress Shuanise (Eglo).

Als Einstimmung gibt’s auf Bandcamp den Track „Pe Vale (Prima Parte)“:

<a href="http://hubertdaviz.bandcamp.com/album/proceduri-de-rutina-2" onclick="__gaTracker('send', 'event', 'outbound-article', 'http://hubertdaviz.bandcamp.com/album/proceduri-de-rutina-2', 'cuvant introductiv by Hubert Daviz');">cuvant introductiv by Hubert Daviz</a>

Außerdem findet sich bei Soundcloud noch ein dazu passender Jazz-Mix namens „Retrospectiva Parte“. Auch der passt bestens zum Wetter, und freut sich schon darauf an der frischen Luft gespielt zu werden. GWAGO – GrillWürstchenAndGirlsOptional:

RETROSPECTIVA PARTE – a romanian jazz mix by Hubert Daviz

Ich hoffe ich hab keine Via-Links vergessen (wenn doch: melden!), und versuche mir für die Zukunft ein besseres Sammel-System für Links zuzulegen (Tips anyone?), damit ich solche Postings öfter machen kann. Es kommt ja täglich so viel geiler Scheiss über Facebook, Twitter, und Blogs rein, da kann man schwer mithalten.

Enjoyt die Sonne! aloha.