Events

Keine Absicht

„Niemand hat die Absicht auf Tour zu gehen“ (Veedel Kaztro, Johnny Rakete, Gold Roger & DJDensen)

MPM hat mir gerade ne Mail geschickt. Da gibt’s so vier Ottos, die haben nicht die Absicht auf Tour zu gehen. Also überhaupt nicht. Erst recht nicht in deiner Stadt. Und auf jeden Fall nicht in Köln. Underground schon gar nicht.

Direktlink

Also warum sollte man da hin gehen? Es gibt ja nicht mal einen Event auf Facebook. Die Tourdaten zu posten macht dann wohl auch keinen Sinn:

20.03.2015 | Frankfurt – Ponyhof
21.03.2015 | Stuttgart – Zwölfzehn
26.03.2015 | Hamburg – Kleiner Donner (Haus 73)
27.03.2015 | Bielefeld – Nr. z. P.
28.03.2015 | Wiesbaden – Kontext
02.04.2015 | Köln – Underground
04.04.2015 | Mannheim – Disco Zwei
09.04.2015 | Bremen – MS Treue
10.04.2014 | Münster – Skaters Palace Cafe
11.04.2014 | Berlin – Panke

Niemand Tour Flyer

Niemand hat die Absicht auf Tour zu gehen. Veedel Kaztro nicht, Johnny Rakete nicht und Gold Roger auch nicht. Die drei jungen MCs zählen zu den spannendsten Newcomern der an spannenden Newcomern gerade nicht armen Deutschrapszene. Statt Promo- und Massephase machen Veedel Kaztro, Johnny Rakete und Gold Roger lieber phasenweise Musik. #Phasenverschiebung. Und zu genau dieser laden sie im März und April an elf Abenden von Hamburg bis Regensburg ein.

Veedel Kaztro kommt mit Kölsch, Kippe, Lederjacke und scherrt sich herzlich wenig um Rapkonventionen. „Veedel“ ist das kölsche Synonym für Viertel und der junge Kaztro ein Punkrock-sozialisierter Slacker MC für den Trap und Debussy keinen Widerpruch darstellen. Bei Melting Pot Music veröffentlichte er im letzten Sommer die „Büdchen LP“.

Das Johnny Rakete aus Fürth bei Nürnberg kommt ist eher Zufall. Der MC mit der wahrscheinlich längsten Matte im Deutschrap ist ein Styler vor dem Herrn und macht Rap für Astronauten. Freunde sagen, er sei mondsüchtig. Auf seiner von Hawk One produzierten EP „Per Anhalter durch die Galaxis“ glänzt er mit klassischen MC Skills.

Gold Roger tauchte im vergangenen Jahr praktisch aus dem Nichts auf. Der Dortmunder gewann das vom Splash-Mag ausgerichtete MOT-Turnier mit links und dockte direkt bei MPM an. Antifa und Cloud-Rap schliessen sich für den 24-jährigen nicht aus. Goldie nimmt
„Neidische Nazis“ (Songtitel), Drake und Camus gleichsam an die Borderleine. Sein erster offizieller Release erscheint pünktlich zum Tourstart.

Begleitet werden Veedel Kaztro, Johnny Rakete und Gold Roger auf ihrer Tour ohne Absicht von DJDensen.

TODAJ #002

Veranstaltungstip: TODAJ #002 feat. Paul Pre & Joscha Creutzfeldt (04.01.2014 @ Roxy Köln)

Step Forward präsentiert am 04. Januar 2014 die zweite Episode der TODAJ-Party – diesmal mit Paul Pre & Joscha Creutzfeldt:

Hau ab mit deiner Vintage-Ästhetik. Und irgendwas mit „Future“ heißt auch nichts. TODAJ.

Entgegen dem allgegenwärtigen Genörgel der Kulturpessimisten, gefällt uns das „Hier“ und das „Jetzt“ ziemlich gut. Die Musik, die wir mögen, war qualitativ noch nie so gut und facettenreich, wie jetzt gerade. Soundcloud und Bandcamp sind die stilsichersten A&Rs der jüngeren Musikgeschichte, und die neue Beat Generation revolutioniert das Pop-Geschäft quasi vom Laptop aus.

TODAJ ist die neue Kölner Veranstaltungs-Reihe, die sich genau diesem Spektrum widmet. Einmal im Monat wird das altehrwürdige ROXY zum Zentrum für Beats und zeitgeistliche Clubkultur. Elektronische Sounds treffen verschachtelte Drums, staubige Samples, das Hardcore Continuum, Roots und Bass Musik.

TODAJ #002 läd am 4. Januar ein:

Seit der ersten Stunde dabei, hat sich Paul Pre im Dunstkreis der Subfrequenzen innerhalb kürzester Zeit über die Landes- und Kontinentgrenzen einen Namen gemacht. Dies lag sicher nicht zuletzt an seinem hoch frequentierten und vor allem trotz Quantität auch an Qualität nicht nachlassenden Output an Mixes. So stammt er aus dem musikalischen Brutkasten der Rapkultur, gräbt sich für seine Selections allerdings durch den virtuellen Untergrund, scheuklappenfrei nach den Perlen von morgen. Irgendwo zwischen Gebrochenem, Basslastigem und Synthetischem, Beats, Dubstep und House, stetig am Puls der Zeit und immer mit einem Hang zum Eingängigen, lässt sich wohl der Stil des Kielers am besten einordnen. Sein Name steht auch inzwischen von Oslo bis Kroatien, von London bis Wien und von Berlin bis Zürich für innovative und souveräne Unterhaltung auf dem Dancefloor. Egal ob im Nischenkosmos oder auf großer Bühne. Er weiß mit dem nötigen Einfühlvermögen sowohl mit Peitsche oder aber auch Samthandschuh umzugehen. Davon konnten sich auch schon das ‚whoiswho’ der Szene wie Nosaj Thing, Electric Wire Hustle, Kutmah, Mosca, Lefto, Eric Lau, Jeremy Ellis, etc. einen Eindruck machen, die mit ihm die Lineups teilten.

Der Kölner Joscha Creutzfeldt ist A&R und Gründer des Kölner Labels UpMyAlley, das bereits in den Anfangstagen der Produzenten-Szene Tracks von heutzutage bekannten Namen wie fLako, Robot Koch, Rustie und weiteren veröffentlichte. Heute erstreckt sich das Künstlerportfolie des Labels mit Greenwood Sharpes (London), Sekuoia (Kopenhagen) und Mieux (Wien) quer durch Europa. Joscha Creutzfeld ist aber auch als DJ aktive und seit mehreren Jahren zwischen Sixpack, Subway und Stecken unterwegs und unterstützt Dublab Deutschland.

Kannste auch alles nochmal bei Facebook nachlesen, zusagen, und deinen Freunden erzählen. Wird super.

Sylabil Spill Album Release Konzert

Veranstaltungstip: Sylabil Spill – „Steine & Zwiebeln“ Album Release Konzert

Am 24.01.2014 kommt Sylabil Spills neues Album „Steine & Zwiebeln“ in die Läden. Vinyl Digital hat heute schon das Cover dazu veröffentlicht. Am 15. Januar steigt die Album Release Party im Studio 672 – mit Support vom Retrogott, Twit One, und – Ohren auf! – Lakmann.

Einlass ist um 20:00 Uhr, los geht’s um 21:00 Uhr. Karten kosten 12€ + VVK-Gebühr, und können vorerst nur bei Greatlive erstanden werden. Demnächst dann auch bei den altbekannten Vinyldealern Groove Attack, Dedicated, und Early Bird Records.

Maidance 2011 Flyer

Veranstaltungstip: Maidance is YourDance (30.04.2011 @ Erftwiese Bedburg)

ALLE – ich wiederhole: ALLE (!) die auch nur im entferntesten (!) was mit Reggae am Hut haben, sollten kommenden Samstag, den 30.04.2011, auf der Erftwiese in Bedburg (bei Köln) einschlagen. Denn für mickrige 7,- Eurodollar könnt ihr da unter Gleichgesinnten die Sonne genießen, und euch in feinstem Ambiente ordentlich dichten.

Von der Cocktailbar über Bierstände, Jamaican Food, BBQ, Beacharea, Partyzelt, Livebühne und Campingarea ist alles am Start. Für die musikalische Unterhaltung den absoluten Abriss sorgen Sounds aus Krefeld, Mönchengladbach, Wuppertal, Dormagen, Bielefeld und Essen, sowie Germaicas Finest: Sentinel Sound aus Stuttyard, und – wie heute bekannt wurde: T.O.K. – straight from fuckin‘ Jamaica!

http://www.youtube.com/watch?v=eJhBRMtsNc8]

Also lasst euch das nicht entgehen Freunde! Ich weiss aus eigener Erfahrung dass man nirgendwo geilere Vibes und korrektere Preise findet! Camping ist wiegesagt erlaubt und erwünscht (wohlgemerkt ohne Campinggebühr), insofern zählt auch die Ausrede mit der langen Anfahrt nicht ;) Für mehr Infos, checkt die Homepage, den Event bei Facebook, und / oder das Profil bei Facebook.

Sagt es euren Freundinnen und deren Freundinnen, und deren Freundinnen, und deren Freundinnen…

Google Maps Karte zum Maidance 2011


Mai-Nacht 2010 auf einer größeren Karte anzeigen

Das grüne Lagerfeuer markiert die Erftwiese. Am blauen P könnt ihr die Karre parken.

MAKE IT A DATE AND DON’T BE LATE!

Mitten in der Natur am Fluss / Open-Air Bühne und Partyzelt / günstiger Eintritt / günstige Getränke und Speisen! / nette Security / abwechslungsreiches Line-Up / kostenloses Camping / kostenlose Parkmöglichkeiten unweit des Geländes / kein Müllpfand / Rum-Punch & Cocktails zum Nice-Price / nirgendwo die übliche „Festivalabzocke“ durch erhöhte Preise / Infoline

Preise

Eintritt
Einzelticket € 7 / Kombiticket (inklusive 4 Wertmarken) € 10
Inklusive Camping

Getränke
Bier /Softdrinks € 1,50
Wasser € 0,75
Rumpunch € 3,00
Cocktails € 4,50
Alle Getränke 0,3 L / Preis für eine Wertmarke € 0,75

NETZWERKE No. 3 (Download + Release Party)

Netzwerke 3

Der NETZWERKE Sampler geht in die dritte Runde, und versammelt wieder mal einen bunten Haufen aus allem, was Rap-Deutschland so zu bieten hat, auf zwei CDs. Also „hört mal rein, und nehmt dran teil“ – denn heute Abend steigt in Düsseldorf auch die dazugehörige Release-Party.

Der Eintritt liegt bis 23.00 bei 7 Euro, danach 8. Dafür gibt es als Highlight ASM aus Liverpool. Außerdem diverse Netzwerke Jungs mit Kurzauftritten und eine hoffentlich voll gepackte und ausgelassene Jam. Alle weiteren Infos zur NETZWERKE-Serie findet ihr bei MySpace.

<a href="http://netzwerke.bandcamp.com/album/netzwerke-3" onclick="__gaTracker('send', 'event', 'outbound-article', 'http://netzwerke.bandcamp.com/album/netzwerke-3', 'Intro by Netzwerke Sampler');">Intro by Netzwerke Sampler</a>

Netzwerke Releaseparty