Ein Milky Ray und seine Freunde werden ihre wahre Freude daran haben. Mir hat’s jedenfalls den Tag gerettet. The sound so sweet, I’m melting away. Otis Redding, Aretha Franklin, The Temptations, The Four Tops, The Supremes, Al Green, Sam And Dave, Tammi Terrell, und ganz viele Sachen die ich noch nicht kannte. Ein Fest für die Seele, ein Paradies aus Brüsten. Danke, Frau Sense!

(Ihr müsst auf’s Bild klicken und Spotify haben damit die Schmuserei losgehen kann. Es handelt sich hier nicht um ein Tape zum Runterladen, sondern um eine Spotify-Playlist zum Streamen. Laut der heissgeliebten Frau Sense AKA BNDSLT wird die Playlist ab jetzt jeden Dienstag (#TittyTuesday!) erweitert – also abonniert sie am besten, dann habt ihr jede Woche neue Busen zum Schmusen. Und wenn’s für euch genau so gut war wie für mich, dann sagt ihr das ruhig, “DA FREUT DIE SICH!”)

Cover von mir, Foto von superbomba (unter CC-Lizenz)

2 Kommentare

  1. Wusste ich doch, dass das genau das richtige für dich ist ;) “Musikalisch kompatibel”! (Mein neues Lieblings-Hass-Wort)

    Ist natürlich auch ganz schön viel, um es an einem Stück zu hören. Aber tollerweise kann man ja direkt da wieder einsteigen wo man letztes Mal aufgehört hat.

    Gute Reise, Freund. Und danke für den Comment. Love <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Cookie-Einstellungen

Das alohaWEBLOG setzt keine Cookies von Drittanbietern ein. Wir würden uns aber freuen, wenn du uns ein Cookie für unser Statistiktool und die Kommentarfunktion gestattest. Was das genau bedeutet, erfährst du in der Hilfe.

Bitte wähle eine der drei Optionen aus, Homie

Danke! Ham wa!

Hilfe

Hilfe

Datenschutz ain't no joke. Und weil wir deine Privatsphäre respektieren, haben wir hart daran gearbeitet alle externen (Tracking-)Cookies und Inhalte aus diesem Blog zu verbannen. Du hast nun zwei Möglichkeiten was Cookies betrifft:

  • First-Party-Cookies zulassen:
    Wenn du im alohaWEBLOG einen Beitrag kommentierst, werden die Felder (Name, eMail-Adresse, URL) beim Absenden des Kommentars in einem Cookie auf *deinem* Rechner gespeichert. Wenn du das nächste mal einen Kommentar schreibst, brauchst du diese Felder dann nicht noch einmal auszufüllen. Außerdem setzen wir ein Cookie für unser Statistiktool, um rauszufinden welche Inhalte bei unseren Besuchern besonders beliebt sind. Die Daten verbleiben dabei auf unserem Server, und deine IP-Adresse wird natürlich anonymisiert. Logs werden nach 180 Tagen automatisch gelöscht.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt.

Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück