Die Zeiten ändern sich.

Dieser Beitrag scheint älter als 6 Jahre zu sein – eine lange Zeit im Internet. Der Inhalt ist vielleicht veraltet. Mixtapes die nicht mehr online sind laden wir gerne nochmal neu hoch. Kommentar genügt. 😉

Nach Tagen, Wochen, Monaten – mir kommt es fast vor wie Jahre – der Abstinenz hab ich endlich wieder ein Blog das funktioniert. Endlich sitze ich wieder vor dem weißen Texteingabefeld, und gucke dem Zeiger zu wie er blinkt, während die Gedanken die ich ständig mit mir rumschleppe und so gerne “zu Papier” bringen möchte wieder ihren Weg aus dem Kopf in die Tastatur nicht finden.

“You never knew what you got till it’s gone” – HOTTED! HOTTED!

Denn so schwer wie es mir manchmal fällt mein Schätzchen mit Inhalt zu füttern (sei es nun aus Zeit- oder Lustgründen), so sehr hat es mir die letzten Tage auch gefehlt. Irgendwie kann ich Musik wohl nicht mehr hören ohne sie zu teilen. Mit so vielen Leuten wie geht, Lan! Und wenn ich kein Blog hab in das ich das alles reinschreiben kann, dann fang ich an Leuten WhatsApp-Nachrichten mit YouTube-Links zu schicken, und beiss’ mir in den Arsch dass es auf Twitter und Facebook nur die Leute lesen die “gerade da sind”, und es morgen schon wieder von einer Welle an neuem Schrott weggespült wird.

Umso mehr freu’ ich mich, dass es Leute gibt die einem helfen wenn die Sucht so groß ist, und gehindert wird vom Schädelbrummen vor lauter UTF-8, ISO, MySQL, Import, Export, und all dem Nerd-Rotz den die Bloggerei manchmal mit sich bringt. Ich schätze keiner fängt mit dem Bloggen an weil er Bock hat sich über Nerdkram aufzuregen. Auch wenn diesbezügliche Hartnäckigkeit echt befriedigend sein kann, sofern das Ergebnis stimmt.

Und mir schwant, es stimmt. Denn soweit ich das bis jetzt beurteilen kann haben alle Beiträge und Kommentare ihren Weg in’s Trockene gefunden, und warten auch weiterhin darauf gelesen zu werden und Gleichgesinnte zusammen zu bringen.

Zu verdanken hab ich das an erster Stelle mal der “Wollmilchkuh“, ohne “deren” Hilfe ich spätestens morgen frustriert aufgegeben, die Bloggerei an den Nagel gehängt und den Rechner vom Balkon geworfen hätte. Insofern danke dafür. Du hast einen bei mir gut! ;)

Als zweites muss ich auch meinem bisherigen Hoster danke sagen, den ich zwar zuerst für den ganzen Driss verantwortlich gemacht habe, der aber bis dato immer korrekt war und geholfen hat wo er konnte. In letzter Zeit lief’s dann irgendwie nicht mehr. Laut seiner Mail gab’s da wohl irgendwelche Differenzen mit Vertragspartnern, oder wie BWLer das gerne ausdrücken, die man nicht aus der Welt schaffen konnte, und letztendlich dazu führten dass er sein Geschäft an den Nagel hängen musste. Schade drum.

Aber es geht weiter. Und zwar bei Überspace. Die einzigen die noch schneller und ausführlicher sind wenn es um Support geht, und preislich sogar mit den Kampf- Freundschaftspreisen mithalten können. Voll gut!
Momentan strugglen die Jungs wohl etwas unter DDoS-Attacken, weswegen es die nächsten Tage auch mal passieren könnte dass das Blog mal nicht erreichbar ist. In dem Fall einfach weiter versuchen. Ich bin sicher, das pendelt sich wieder ein ;)

Insofern – wo wir gerade beim Bedanken sind – auch ein Merci an Lukas von der Mixtapesammelstelle für den Tip mit Überspace. Ich glaub, hier werd’ ich mich schnell wohlfühlen.

Blessings auch an @unreality, @uMakeMeFacepalm, Kaboom Pepper, Darius, Uwe Kaa, Nils, @LeePerryFred, @Hazen_RCBLN, Ronny, die Twittertratschtantchen, und überhaupt so. Ihr wisst schon warum. (und ich werd langsam zu faul jeden einzeln zu verlinken)

Wiedemauchsei ™ – hier geht’s bald weiter. Ich wollte mich nur zurück melden. Die Daten sind gerettet und wieder online, die Domain sollte im Laufe der nächsten Woche aufgeschaltet werden, und dann geht’s weiter wie gehabt. Vielleicht nicht ganz, denn ich will ein paar Sachen anders machen. Aber das werdet ihr schon selber merken.

Bis hierhin erstmal danke. Spreadet die Message, reaktiviert eure Lesezeichen, ich mach wieder mit. Haha. Leanen sie back, blazen sie es up, machen sie Liebe!

http://www.youtube.com/watch?v=3jREZeBg0js

Total
0
Shares
9 Kommentare
  1. Das Lob hab ich gar nicht verdient, wirklich viel habe ich doch eh nicht gemacht.
    Hauptsache die Budde läuft und du kannst deine Gedanken wieder in die Welt pusten.

    Grütze

    1. Is’ wie mit allem: wenn man Ahnung von der Materie hat, isses kein großer Aufwand. Aber für einen der nur noch Bahnhof versteht issas wie die Kuh vor’m Berg ;) Insofern hast du doch viel gemacht, nämlich Know-How angehäuft :D

  2. Damit meinte ich übrigens dich und nicht mich: )… achja und irgendwas stimmt beim sprung von der Mainpage auf den Artikel nicht. Vorher steht noch oben “2 Kommentare”, geh ich dann auf den Artikel sind keine da.
    Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.