Amindi K. Fro$t kommt aus LA, liebt Rap, und hat Eltern die beide auf Jamaika geboren sind, und sich später in LA kennen gelernt haben. All diese Einflüsse hört man aus ihrer Musik raus – und für jemanden wie mich, der sowohl dem Rap als auch Reggae & Dancehall verfallen ist, klingt das nach einer vielversprechenden Kombination.

Das Video kam wohl schon Ende letzten Jahres raus – ging aber bisher an mir vorbei. Schade, denn sowohl die Bilder (Jamaica, Jamaica!! 🇯🇲❤️), als auch der Sound gehen mir supergut rein.

Über die Schublade bin ich mir nicht ganz sicher. R’n’B? Hip-Hop? Dancehall? Soul? Irgendwie von allem ein bisschen. Genau so wie die Künstlerin selbst. Astreine Mische!

Direktlink

“I was raised like a Q-Tip. One side is dipped in my LA culture while the other side is dipped in my very strong household Jamaican culture,” Frost says. “Both sides of the Q-tip are supersaturated. There’s no denying that I’m from LA, but also, I’m very proud to be Caribbean and West Indian.” Frost’s parents were both born in Jamaica and later met in Los Angeles. Her father, who is also a musician, has encouraged her to pursue her love for music and find happiness in her craft. She says, “He wants me to just find my niche and stick to it and express myself in a way that I’m comfortable doing it,” which is exactly what she’s doing.

Quelle: noisey

Download/Stream: https://BigBeat.lnk.to/wWRxxID

Follow Amindi K. Fro$t
https://twitter.com/melaminz
https://www.instagram.com/amindi/
https://soundcloud.com/amindi-k-frost

 

Total
0
Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.