Carpet Patrol (Suff Daddy & Torky Tork) – Cover, Tracklist, Albuminfos & Interview

Nachdem Suff Daddy jetzt schon wieder eine ganze Weile in Berlin residiert, hat sich in dieser Zeit wohl eine gute Freundschaft zu Torky Tork, seines Zeichens auch Beatbastler und (vorzugsweise Trash-)Plattendigger, entwickelt. Beim gemeinsamen Rumhängen, vaporisieren, und GTA V zocken (denn so und nicht anders macht man heutzutage Musik), sind mehrere gemeinsame Tracks entstanden, die irgendwann nach einem Album schrien.

Zusammen sind sie nun “Carpet Patrol”, und bringen das Ergebnis ihrer Sessions am 21.03. in die Plattenläden und Downloadstores.

Teilen
Wun Two Rio
Weiterlesen

Wun Two – Rio

“Mal kurz reinhören” wollte ich in die neue “Rio” LP von Wun Two. So an die zehnmal hab ich sie jetzt schon durchgehört. Besonders der zweite Track, “Samba To Massage Your Mate By” geht mir nicht mehr aus den Gliedern. Is’ so schön, da braucht man gar nicht viele Worte zu verlieren. Muss man hören.
Teilen
V.A. - Sopa De Tartaruga
Weiterlesen

V.A. – Sopa de Tartaruga (Beats & Raps inspired by The Ruffcats)

Am 17. Januar kommt MPMs neuester Streich “Sopa de Tartaruga”. “Music and Raps inspired by the Ruffcats” heisst es in der Byline. Denn nachdem die Ruffcats (den meisten wohl bekannt als Flo Megas Live-Band) im Januar 2012 ihr Debütalbum “The Essence Vol. 1” aufgenommen hatten, machten die Master Tapes ebendieser Aufnahmen sich auf die Reise zu ein paar unserer liebsten Beatbastler, um dort nochmal durch den Wolf gedreht zu werden.
Teilen

Cookie-Einstellungen

Das alohaWEBLOG setzt keine Cookies von Drittanbietern ein. Wir würden uns aber freuen, wenn du uns ein Cookie für unser Statistiktool und die Kommentarfunktion gestattest. Was das genau bedeutet, erfährst du in der Hilfe.

Bitte wähle eine der drei Optionen aus, Homie

Danke! Ham wa!

Hilfe

Hilfe

Datenschutz ain't no joke. Und weil wir deine Privatsphäre respektieren, haben wir hart daran gearbeitet alle externen (Tracking-)Cookies und Inhalte aus diesem Blog zu verbannen. Du hast nun zwei Möglichkeiten was Cookies betrifft:

  • First-Party-Cookies zulassen:
    Wenn du im alohaWEBLOG einen Beitrag kommentierst, werden die Felder (Name, eMail-Adresse, URL) beim Absenden des Kommentars in einem Cookie auf *deinem* Rechner gespeichert. Wenn du das nächste mal einen Kommentar schreibst, brauchst du diese Felder dann nicht noch einmal auszufüllen. Außerdem setzen wir ein Cookie für unser Statistiktool, um rauszufinden welche Inhalte bei unseren Besuchern besonders beliebt sind. Die Daten verbleiben dabei auf unserem Server, und deine IP-Adresse wird natürlich anonymisiert. Logs werden nach 180 Tagen automatisch gelöscht.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt.

Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück